Zöliakie. Unserere glutenfreie Ernährung

Print Friendly

Glutenfreies Frühstück und Mittagessen für Kinder.

Ernährung bei Zöliakie

Trotz der vielen Allergien die unser Alltag seit meinem 21-en Lebensjahr durchziehen war ich auf die Diagnose Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) nicht vorbeireitet. Die erste Zeit war sehr anstrengend.  Aber heute 9 Monate danach haben wir unsere Schlüsseüber glutenfreie Ernährung gezogen.

Frühstück:

  • Aufbackbare Brötchen vom REWE
  • selbstgebackenes Brot und Brötchen
  • Marmelade
  • Schinken
  • deutscher Honig
  • Obst
  • Joghurt
  • getrocknete Erdbeeren
  • getrocknete Äpfel
  • Frischkäse
  • Smothie

Mittagessen/Abendessen

  • Suppen aller Art
  • viel Rohkost
  • Mais aus der Dose
  • selbstgemachte Pizza
  • Pommes
  • Kartoffeln aus dem Backofen
  • Reisgerichte mit Fleisch
  • Nudeln
  • Hackfleischsoße
  • Gemüse Lasagne

Da die kleine Maus offensichtliches gekochtes Gemüse nicht essen mag, gestaltet sich dei glutenfreie Ernährung sehr schwierig.

Das letzte halbe Jahr war für uns alle wegen meiner Schwangerschaftsübelkeit nicht einfach. Ich lag den ganzen Tag und war einfach froh wenn die Kinder satt und zufrieden waren.

Sie haben oft uns laufstrark nach Fleisch verlangt. So sind wir auf glutenfreie Wurst und reines Biofleisch zu Kinderernährung dazu genommen. Ich selbst habe ein paar Mal in den letzten Wochen auch Fleisch gegessen. Das war ein unwiderstehlicher Drang sich Hünchen zu holen 🙂 Jetzt ist es weg.

Eure Anna

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.